Montag, 3. Oktober 2016

Herbstjacken Knit Along: 1. Zwischenstand



Der erste Zeischenstand, Rückenteil und die beiden Vorderteile sind fertig.
Das Stricken so ganz ohne Muster geht zwar sehr schnell von der Hand,
ist aber ziemlich langweilig.
Meine Maschenprobe kam zwar mit der Anleitung überein,
dennoch stricke ich nicht wirklich danach.
Nach Anleitung wird das Rückenteil und auch die Ärmel in zwei Hälften gestrickt
und diese werden dann mit außen sichtbaren Nähten zusammen genäht.
Das soll dann dekorativ sein, ich mag das allerdings nicht leiden.
Deshalb habe ich das Rückenteil in einem Stück gestrickt.

Mit außen sichtbaren Nähten hätte ich den Eindruck,
ich hätte die Jacke auf links angezogen :-)
Würden Euch außen sichtbare Nähte gefallen?

Heute Abend werde ich dann den ersten Ärmel annadeln :-)
Und jetzt beantworte ich noch eben 
Sylvias Fragen.



1. Wie lange strickst du schon ?


Ich stricke schon ewig. Meine Oma zeigte es mir als ich 5 oder 6 Jahre alt war.


2. Wer hat dir das Stricken beigebracht ?


Meine Oma hat es mir beigebracht, aber auch meine Mutter hat mir immer geholfen, wenn es mal nicht so recht klappen wollte. 


3. Kannst du dich an dein erstes Strickstück erinnern und was war es ?

Es war ein häßlicher rosa Schal für meine Puppe. Krumm und schief, aber ich war stolz drauf :-) 


4. Wie alt ist das älteste Strickstück, welches du noch besitzt? Hast du ein Foto davon?



Keine Ahnung! Ich habe einige schon sehr alte Strickstücke im Schrank liegen :-)



5. Wird bei dir in der Familie gestrickt ?


Früher hat meine Mutter sehr viel gestrickt. Aber das macht sie seit einigen Jahren nicht mehr. Sie hat mir deshalb ihren kompletten Wollvorrat vermacht :-)


6. Strickst du nur für dich oder auch für Andere ?


Ich stricke nicht nur für mich. Meinem Mann und meiner Tochter habe ich auch schon einige Pullover gestrickt, oder auch mal einen Schal für eine gute Freundin. 


7. Wie reagiert deine Umgebung auf dein Hobby ?


Meine Familie kennt es nicht anders, ich stricke jeden Abend vor der Glotze. 
Dann schlafe ich wenigstens nicht bei einem langweiligen Fernsehprogramm ein 
und ich lasse die Finger von der Chips-Tüte :-)


8. Hast du Lieblingswolle oder Lieblingsnadeln ?

Am liebsten verstricke ich Baumwollgarne, Schurwolle ist mir zu kratzig.  


Ich wünsche Euch Allen einen schönen Abend 
und weiterhin viel Spaß beim Stricken!












Kommentare:

  1. Nähte nach außen gefällt mir auch nicht und eine Naht ohne Funktion würde ich mir auch sparen. Da fehlen ja nun nur noch die Ärmel , es läuft also gut.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylia!
      Das Garn lässt sich sehr schnell verstricken, ich habe gestern abend bereits den ersten Ärmel angefangen. Jetzt wird es ja auch langsam kälter, da kann ich eine warme Jacke gut gebrauchen.
      LG Carolin

      Löschen
  2. Ohne Muster zu stricken ist zwar etwas langweilig, dafür kommt man schnell voran und irgendetwas ändere ich auch meist an der vorgegebenen Anleitung, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Susanne!
      Das stimmt, die wird schnell fertig werden. Aber lieber stricke ich Muster, das macht mehr Spaß. Das Muster was Du strickst ist da sehr viel zeitaufwendiger, aber auch viel interessanter zu verstricken. Aber so etwas sieht bei melierter Wolle ja leider nicht aus.
      LG Carolin

      Löschen
  3. Ich habe eine Jacke mal mit sichtbaren Nähten gemacht und bin heilfroh, dass dieses "Designelement" vom Muster geschluckt wird. Es gefällt mir nämlich wirklich nicht mehr, und so spar ich mir wenigstens das Trennen.
    Also meiner meinung nach hast du alles richtig gemacht ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ein absolut fernsehtaugliches Muster hat deine Jacke auf alle Fälle, aber bei melierter Wolle ist Muster oft viel zu viel.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde Nähte, die außen sichtbar sind, auch nicht so toll. Und so wird das doch ein vielseitiges Jäckchen! Du bist echt schon weit, hast du dir schon das nächste Projekt ausgedacht?
    LG, Luise

    AntwortenLöschen