Montag, 12. September 2016

Herbstjacken-knit-along

Sylvia von Frauenoberbekleidung und Luise von die Luise 
 haben zu einem Herbstjacken-Knit-Along eingeladen.
Die Idee finde ich total super,
 zumal ich gerade mein letztes Strickwerk beendet habe und mit etwas Neuem starten will. 
Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie meine Herbststrickjacke aussehen sollte.
Ich habe mir ein paar graue Stoffe für Hosen gekauft, 
da würde eine gräuliche Herbststrickjacke super zu aussehen.


Von der melierten Pantino Color von Schoeller + Stahl habe ich noch eine Menge, 
die wird auf jeden Fall für eine Strickjacke reichen.
Die Wolle habe ich schon vor mehreren Jahren gekauft.
Sie besteht zu 60 % aus Baumwolle  und 40 % Polyacryl
 und wird mit Nadeln 4 bis 5 mm gestrickt.


 Diese Strickjacke hatte ich ursprünglich aus der Pantino geplant zu stricken.
Die Strickjacke heißt "Wallis", ist aus den späten 30er Jahren
und die Anleitung befindet sich in dem Buch "Knit Vintage" 
von Madeline Weston & Rita Taylor. 
Von den Modellen aus diesem Buch habe ich bereits einen Großteil gestrickt.
Das Buch enthält sehr viele wunderschöne Modelle, 
die trotz der englischen Anleitungen sehr gut nachzustricken sind. 

Eine Maschenprobe habe ich auch bereits angefertigt.
Allerdings finde ich nun das Garn hierfür viel zu dick.
Diese Jacke würde aus der Pantino nie so schön kräuselig fallen, wie auf dem Bild.
Das würde gar nicht schön aussehen, also musste ich mir was anderes einfallen lassen.
Ich habe stapelweise alte Zeitschriften und Bücher durchgeblättert, 
aber nicht wirklich was gefunden, was mir aus dieser Wolle gefallen würde.
Durch den Farbverlauf würde eine Strickjacke mit Muster nicht gut aussehen.
Ansonsten hätte ich auch eine gräuliche Trachtenstrickjacke 
mit verschiedenen Zopfmustern sehr schön gefunden.


Jetzt habe ich mich für "Brier", so heißt dieser klassische Blazer, entschieden.
Die Anleitung ist aus dem Buch "Vintage stricken" von Kim Hargreaves.
Die Maschenprobe stimmt zu 100 % mit der Anleitung überein,
so dass ich mal überhaupt nichts umrechnen muss.
Und jetzt schaue ich mir die Strickvorhaben der anderen Teilnehmer beim

Kommentare:

  1. Eine perfekt passende Maschenprobe! Was will man mehr! Der gestrickte Blazer ist chic!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich wird er chic. Im Moment bin ich noch ein wenig enttäuscht, da ich mir das andere Modell in den Kopf gesetzt hatte, aber dass die Maschenprobe so gut passt, gleicht das wieder aus :-) Da kann ich beim Fernsehn anständig Meter machen und muss nichts umrechnen :-)
      LG Carolin

      Löschen
  2. Auch wenn der Blazer sicher toll wird und auch sehr gut zu Hosen passt, die Wallis Jacke strickst du doch bestimmt auch noch. Diese Jacke finde ich schon so lange schön aber mir steht sie sicher nicht. An dir kann ich mir die Jacke sehr gut vorstellen und zu deinen Bleistiftröcken passt sie sicher auch.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, die Jacke finde ich nun schon so lange schön, die werde ich auf jeden Fall auch noch stricken, vielleicht dann im nächsten Jahr :-)
      LG Carolin

      Löschen
  3. Mir gefällt ja die Jacke Wallis besser als der Balzer. Aber wenn die Wolle nicht passt, dann passt es eben nicht. So bin ich auf deinen Blazer sehr gespannt!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es genauso, die Wallis Jacke finde ich viel viel schöner. Deshalb werde ich die auch auf jeden Fall demnächst mal aus einem anderen Garn stricken.
      LG Carolin

      Löschen
  4. Liebe Carolin,

    ich bin auf deinen gestrickten Blazer sehr gespannt...er wird toll zu den Hosen passen.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Klaudia!
      Hoffentlich! Die Farbe der Wolle passt auf jeden Fall ganz gut zum grau und auch zu beige und durch den Farbverlauf sieht der schlichte Blazer dann vielleicht gar nicht so langweilig aus.
      LG Carolin

      Löschen
  5. Liebe Carolin,
    der Strickblazer ist schick, aber ich hoffe, dass Du "Wallis" nicht aus den Augen verlierst. Diese Jacke habe ich auch noch auf meiner Liste und ich finde, dass sie eines der besten Modelle aus dem Buch ist. Dafür braucht man ein weiches, feines Garn. Bestimmt wirst Du sie uns eines Tages präsentieren :-)
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anneli!
      Das ist doch dann jetzt für Dich die beste Gelegenheit am Herbstjacken-knit-along teilzunehmen und die Wallis zu stricken :-) Strickjacken hat man doch nie genug und ich schätze mal, die passende Wolle hast Du auch schon in Deinem Vorrat. Also nichts wie ran an die Nadeln :-)
      LG Carolin

      Löschen
  6. Wallis ist ein wunderschöner Schnitt und ich hoffe, wie meine Vorgängerinnen, dass du sie auch noch strickst. Jetzt machst du erst einmal den Blazer, der aus der melierten Wolle sicher auch schön wird. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carola!
      Doch das habe ich mir schon so lange vorgenommen, da werde ich die auf jeden Fall auch noch stricken. Dann aber vielleicht nicht in grau, mal sehen :-)
      LG Carolin

      Löschen
  7. Ach schön, du strickst auch mit.
    Das Buch habe ich auch, aber immer noch nichts daraus gestrickt; irgendwie kommt es immer anders.
    Das Modell gefällt mir sehr, ein zeitloser Klassiker und wenn die Maschenprobe so exakt stimmt..
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!
      Das kenne ich. Es gibt aber auch so viele schöne Strickanleitungen, da kommt schnell mal ein anderes als das ursprünglich geplante Modell an die Reihe. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben. Also demnächst .... :-)
      LG Carolin

      Löschen
  8. Die ursprünglich geplante Jacke ist ja ein Traum. Da musst du unbedingt noch die passende Wolle finden. Zum klassischen Blazer passt die Pantino tatsächlich deutlich besser und am Ende kann man so ein zeitlose Modell viel öfter tragen.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Pantino ist mit dem Muster etwas schwierig, die sieht am besten zu etwas ganz schlichtem aus. Da ist der Blazer dann genau richtig. Die Wallis will ich dann lieber uni, vielleicht dunkel grün.
      LG Carolin

      Löschen
  9. WAllis ist ein tolles Modell, aber in meliert kann ich sie mir nicht vorstellen. Bei dem Garn bist du mit dem Blazer besser bedient, und der wird sicher RICHTIG schick werden. Ich bin gespannt!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, für die Wallis Jacke werde ich was dezentes nehmen, dunkel grün oder bordeaux. Das sieht sicherlich besser aus. Für den schlichten Blazer ist das melierte Garn auf jeden Fall eher geeignet. Ich bin auch ziemlich gespannt, wie der Blazer aussehen wird, wenn er fertig ist. Das melierte Garn bildet immer andere Muster. Ob mir das dann gefällt, weiß ich auch noch nicht.
      LG Carolin

      Löschen
  10. Einen Strickblazer finde ich sehr schön, auch die Wolle finde ich dafür sehr passend. Ich kann mich den anderen nur anschließen, die "Wallis" würde ich unbedingt nochmal aus dünnerer Wolle stricken.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  11. Schade, dass deine ursprüngliche Idee nicht so aufgeht, wie du es wolltest. Aber du musst Wallis unbedingt noch nachholen, diese Jacke ist ganz grosses Kino!
    LG

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie schön noch Jemand der nach Kim Hagreaves strickt, dein Modell ist auch wunderschön!
    viele liebe Grüße Yvonne
    https://by-yvonne-mania.blogspot.com

    AntwortenLöschen