Mittwoch, 26. November 2014

Shirt nach McCall's Pattern 6571


Ich benötige unbedingt noch ein paar schlichte Shirts für alle Tage,
weil für Haus- und Gartenarbeit ist ein elegantes Kleid ja eher unpraktisch 
und ich besitze nur sehr wenig Shirts. 
Daher habe ich mir kürzlich das McCall's Schnittmuster 6571 gekauft.


Dies ist das McCall's Schnittmuster.
Ich habe Variante A, allerdings mit langen Ärmeln genäht.
Die Marlenehose sieht auch sehr bequem aus,
die werde ich demnächst auch noch nähen.


Das Shirt habe ich erst einmal zur Probe aus einem dünnen Jersey genäht.
Diesen Stoff habe ich vor einiger Zeit von meiner Mutter geschenkt bekommen,
da sie nicht mehr näht.
Es ist ein dünner Baumwolljersey, der bei ihr schon Jahrzehnte gelegen hat.
Ich vermute der Stoff ist aus den 70er oder 80er Jahren.
Nach meinem Geschmack ist der Stoff eigentlich ein wenig zu bunt,
aber für ein Probeshirt durchaus OK. 
Die Qualität des Stoffes ist sehr gut und das Shirt lässt sich angenehm tragen.
Der Schnitt ist sehr einfach zu nähen und war Ruck-Zuck fertig :-)
Änderungen musste ich keine vornehmen, da das Shirt auf Anhieb gut passte.

Wie näht Ihr eigentlich die Säume? 
Mit flach eingestelltem Zick-Zack-Stich 
oder mit der Zwillingsnadel.
Normalerweise habe ich Säume auf dehnbaren Stoffen immer mit der Zwillingsnadel genäht,
aber mit meiner neuen Elna hat das leider irgendwie nicht geklappt, 
obwohl ich mich genau an die Anleitung gehalten habe. 
Vielleicht hat es am Garn gelegen?
Ich habe dann den Saum mit schmalem Zick-Zack genäht. 
Aber mit der Zwillingsnadel muss ich noch einmal ausprobieren,
vielleicht klappt es ja mit anderem Garn.


Weil mir der Schnitt so gut gefällt, 
habe ich bereits das nächste Shirt zugeschnitten.
Ich werde dieses Mal Variante B nähen 
und zwar aus meinem Hollywood Jersey, 
den ich Euch am Montag bereits gezeigt habe :-)

Jetzt werde ich schnell beim memademittwoch
schauen, was die anderen Blogger genäht haben 
und dann gehe ich in den Keller, meine Elna ruft :-)

Ich wünsche Euch einen schönen kreativen Tag!

Kommentare:

  1. ein schickes Shirt, Schnitt gefällt mir sehr, ja und über Stoffwahl kann mam streiten....lach. Ich trage so bunt auch nicht. Alle Saumnähte nähe ich mit der Elna 444 Cover. aber auch ich habe das Maschinchen verflucht, bis ich den Dreh und die Einstellung raus hatte. Die Cover ist eben ein sensibelchen und hat mich auch Neven gekostet. Mit der Zwillingnadel habe ich keine guten erfahrungen bei Säumen gemacht....Nähte gingen auf. Lg Adelheid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe carolin,

    das Shirt hat wirklich einen tollen Schnitt, aber der Stoff wäre mir auch ein wenig zu bunt ... doch für die Hausarbeit zählt ja mehr, dass es bequem ist ... :o)))

    Auf dein Shirt aus dem tollen Jersey bin ich schon sehr gespannt!

    Allerliebste Grüße und einen wunderschönen Mittwoch!
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Helga!
      Gekauft hätte ich mir diesen Stoff ganz bestimmt nicht, aber so als Geschenk und zum Ausprobieren des Schnittmusters war mir der Stoff sehr willkommen. Jetzt weiß ich, dass das Shirt gut passt und ich kann mich an das nächste Shirt heranwagen :-)
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      LG Carolin

      Löschen
  3. Hab nochmal im Netz gesucht, mir hat damals diese Anleitung geholfen ist zwar eine Beschreibung einer Janome aber die ist ja Baugleich mit der Elna...evtl hilft es dir auch.
    http://sweetsforsweets.blogspot.de/2013/05/tips-und-tricks-zur-schonen-covernaht.html
    LG Adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Adelheid!
      Danke für Deinen Tipp, aber meine Elna ist keine Cover. Es ist eine normale Nähmaschine, die sehr gut zum Quilten geeignet ist. Seit Beginn des 365 Tage-Quilts habe ich Spaß am Quilten gefunden und diese großen Teile wären mit meiner kleinen Brother nicht gut machbar. Ich werde mal die anderen Stiche der Elna ausprobieren, vielleicht ist da ja ein anderer Stich gut geeignet.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      LG Carolin

      Löschen
  4. Toll, das Shirt sitzt sehr gut und den Stoff finde ich zuckersüß.
    Shirtsäume mache ich mal mit der Zwillingsnadel, mal mit Zickzacksaum, je nach Laune. Im Ergebnis hält bei mir der Zickzacksaum besser, allerdings sieht der Saum mit der Zwillingsnadel, wie ich finde, schöner aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!
      Du hast Recht, der Saum mit der Zwillingsnadel ist schöner. Ich werde es noch einmal versuchen, vielleicht klappt es ja mit anderem Garn. Ansonsten werde ich mal noch ein paar andere Stiche ausprobieren.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      LG Carolin

      Löschen
  5. Wundervolles Shirt! So bunt, so schön und die Farben sind herrlich! Viel Spaß mit dem tollen Shirt! LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Stefi!
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      LG Carolin

      Löschen
  6. ein toller schnitt und so schön buntisch :-)
    säume nähe ich oft mit zickzack, meine elna mag auch keine zwillingsnadel, dafür funktioniert das ganze mit meiner bernina wunderbar. und der rollsaum mit der overlock nicht zu vergessen ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja!
      Welche Elna hast Du? Vielleicht mögen die Elnas einfach keine Zwillingsnadeln :-)
      An einen Rollsaum habe ich gar nicht gedacht, den hätte ich prima mit meiner Brother Overlock machen können. Das hätte bestimmt gut ausgesehen, da der Stoff ziemlich dünn ist, hätte sich der Rollsaum bestimmt sehr gut verarbeiten lassen.
      Schönen Tag und liebe Grüße
      Carolin

      Löschen
  7. Hallo Carolin, dein Stoff ist wirklich, na sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig. Aber als Probestoff und zum chillen sicher ok. Das Shirt sitzt gut. Da würde ich auch in Serie gehen. Aber der Oberklopfer ist dein Hollywood-Jersey. Darf man nach der Quelle fragen?
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, vor Begeisterung vergessen. Ich nähe auf einer uralten Pfaff und Säume mache ich immer mit einem der Stretschstiche.

      Löschen
    2. Hallo Alexandra!
      Wo ich den Stoff gekauft habe, kann ich Dir leider gar nicht mehr sagen, das ist schon ein paar Jahre her, da habe ich den im Internet bestellt. Der gefiel mir so gut da habe ich zugeschlagen, obwohl ich gar nicht genau wusste, was ich daraus machen würde. Aber falls Dir James Dean, der ist ja auch auf dem Stoff drauf, gut gefällt, da habe ich jetzt einen schönen Stoff bei Stoffe Hemmers gesehen :-) Den muss ich natürlich auch haben, egal wie hoch meine Stoffberge sind :-)
      LG Carolin

      Löschen
  8. Heute mal so richtig bunt, da bist Du auch im Nebel (den wir hier in Norddeutschland haben) perfekt zu sehen ;-) Das Shirt fällt schön und sollte unbedingt noch Geschwister bekommen ;-) Da lässt sich ja die ganze Farbpalette durchnähen. Ich nähe Säume an Shirts inzwischen ausschließlich mit dem 3fach Zick-Zack-Stich. Einfach Saum umbügeln, von rechts den Saum nähen (Fadenspannung lockern, Nähfußdruck mindern) und dann innen eventuell überstehenden Stoff abschneiden. Zwillingsnadel und Stretchstich haben bei mir oft dazu geführt, dass sich der Stoff zwischen den Nadeln oder Sticken zusammenschiebt und es unregelmäßig wird.LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, für den Tipp. Ich werde beim nächsten Shirt erst noch einmal die Zwillingsnadel ausprobieren, so schnell gebe ich nicht auf. ;-) Wenn das dann wieder nicht klappt, werde ich auch den 3-fach Zick-Zack-Stich austesten :-)
      Schönen Abend und liebe Grüße
      Carolin

      Löschen
  9. Ichmusst elachen als ich den Satz las "ich benötige unbedingt noch ein paar schlichte Shirts für alle Tage" und dann das leuchtend knallbunte Shirt sah! Schlicht ist der Schnitt aber der Stoff nicht! Er ist der Knaller und gefällt mir total gut. Ist schon witzig, wie lange manche Stoffe ablagern müssen, bevor klar wird, was ihre Bstimmung ist.
    Du siehst aus wie der Lichtblick im November schlechthin!!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen!
      Mit schlicht meinte ich eigentlich den Schnitt. Der Stoff diente lediglich zum Ausprobieren, wie der Schnitt sitzt. Und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden,
      das Shirt ist sehr bequem und genau das Richtige für den Alltag. Das werde ich bestimmt des öftern zu Hause tragen :-)
      Ich wünsche Dir einen schönen Abend!
      LG Carolin

      Löschen
  10. Hello dear! I love this combination of colours, very chic!
    Baci,
    Coco et La vie en rose - Valeria Arizzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Valeria!
      Thank you very much!
      I wish you a nice evening!
      LG Carolin

      Löschen
  11. That pretty shirt is perfect to brighten up the gray days of winter !! Love the print, it brings to mind memories of spring ...

    AntwortenLöschen
  12. Also solo schlicht ist das Shirt nun auch wieder nicht, denn der schöne bunte Stoff ist doch ein toller Hingucker! Da macht die Hausarbeit doch sicher gleich viel mehr Spass! Steht Dir gut!

    AntwortenLöschen