Mittwoch, 22. Oktober 2014

"Audrey" aus Vintage stricken


Vor einigen Tagen habe ich davon gesprochen, 
dass ich gerne den Pullover "Grace" aus "Knit Vintage" stricken würde.
Ich habe auch schon mit Grace angefangen :-)
Jetzt habt Ihr sicher gedacht, jetzt fängt sie mit der "Grace" an, 
was ist eingentlich aus "Audrey" geworden?
Die Audrey ist bereits seit einiger Zeit fertig,
 nur das Wetter war immer noch so schön, 
dass es mir für einen doch ziemlich dicken Pullover einfach noch zu warm war.


Das ist das Modell "Audrey" aus dem Buch "Vintage Stricken" von Kim Hargreaves.
Die Anleitung ist sehr ausführlich und der Pullover war sehr schnell gestrickt.
Mein einziges Problem war, dass ich mit dem Garn nicht hingekommen bin.


Schon während des Strickens hatte ich das ungute Gefühl, dass die Wolle knapp werden würde.
Die Wolle ist schon zig Jahre alt, die habe ich von meiner Mama bekommen.
Sie hat mir vor einiger Zeit ihre ganzen Wollvorräte vermacht, 
da sie selbst keine Lust mehr zum Stricken hat, 
kann mir glaube ich nicht passieren :-)
Aber weil die Wolle schon älter ist, bekomme ich davon jetzt natürlich nichts mehr nach.
Auf jeden Fall habe ich deshalb den Ärmel nicht wie in der Anleitung von unten nach oben gestrickt, sondern ich habe oben angefangen und dann alles genau wie in der Anleitung gemacht,
nur eben umgekehrt. 
Ich habe beide Ärmel gleichzeitig gestrickt, 
weil ich die gerne gleich lang haben wollte ich bin ja nun mal "altmotisch" 
und wollte nicht einen langen und einen kürzeren Ärmel, nur weil die Wolle nicht mehr reicht.
Deshalb habe ich die Ärmel auch ein klein wenig kürzer gemacht, als in der Anleitung.
so hatte ich noch genügend Garn für die Blende um den Halsausschnitt, so dachte ich zumindest ;-)
Nachdem ich allerdings ein großes Stück Blende bereits gestrickt hatte,
stellte ich betrübt fest, dass es doch nicht reichen würde.

Meine einzige Möglichkeit den Pullover fertig zu bekommen,
war ein anderes Garn für die Halsblende zu verwenden.
Ich habe schwarze Limone genommen.
Die hatte ich erstens sowieso noch und zweitens bildet das einen schönen Kontrast.
Damit das Ganze eher so wie gewollt aussieht,
habe ich die Borte für die Blende auch an den Ärmeln angestrickt.
So sind die Ärmel nicht ganz so kurz, sondern schon eher 3/4
und es sieht nicht einfach nur angestückelt aus.
Wer es nicht weiß würde vielleicht denken,
ich habe die Blenden in schwarz gestrickt wegen des Kontrastes :-)

Mit meinem neuen Pulli gehe ich heute zum memademittwoch.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!



Kommentare:

  1. Natürlich ist das so gewollt ;o). Das merkt keiner, dass es eine Notlösung war. Sehr schön gemacht.
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra!
      Vielen Dank, freut mich :-)
      LG Carolin

      Löschen
  2. Der Pulli ist hübsch geworden. Und die kontrastfarbenen Blenden sind eine tolle Lösung. Das ist "Couture" und keine "Notlösung ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Couture klingt gut :-)
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Carolin

      Löschen
  3. das mit den Spitzenenden gefällt mir sehr gut. Ist ein sehr schöner Pulli geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das freut mich sehr :-)
      LG Carolin

      Löschen
  4. Libe Carolin,

    deine Audrey ist klasse geworden!!! Das sieht wirklich aus wie genau so gewollt, die schwarze Spitze passt super dazu!!!

    Ist es wirklich altmodisch, gleich lange Ärmel haben zu wollen? Ich finde das eigentlich ganz normal ... *gg*

    Allerliebste Grüße und einen wundervollen Mittwoch!
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Helga!
      Finde ich eigentlich auch normal :-) Aber ich bin ja auch "altmodisch" und wer weiß, was zum Teil alles Mode ist :-))
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!
      LG Carolin

      Löschen
  5. Der Pulli ist super geworden und er sitzt wirklich sehr gut.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia!
      Vielen Dank, das Rippenmuster passt sich der Figur an :-)
      Schönen Abend und liebe Grüße
      Carolin

      Löschen
  6. liebe Carolin,
    Du hast das Problem gut gelöst. Dein Pullover sieht wunderschön aus. Zuerst dachte ich, dass Du ein schwarzes Spitzenshirt trägst und den Pulli ganz schlicht gestrickt hast. Ich finde den Kontrast sehr reizvoll.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anneli!
      Vielen Dank, ich habe mich sehr über Deine netten Worte gefreut. Den Pulli hätte ich wahrscheinlich eh nur zu schwarz angezogen und dann passen die schwarzen Blenden auch dazu, eine andere Möglichkeit gab es nicht, die Wolle gibt es nicht mehr und etwas ähnliches in diesem Farbton zu bekommen wäre schwierig oder sogar unmöglich. Das ist nämlich kein rot und auch kein pink, sondern so eine Mischung aus beiden Farben :-)
      Ich wünsche Dir einen schönen Abend!
      LG Carolin

      Löschen
  7. Super schön! Die Blenden im Kontrastgarn geben dem Pulli einen interessanten Touch, gefällt mir sehr gut. Schöne Fotos!!! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das freut mich sehr :-)
      LG Carolin

      Löschen
  8. Oh das sieht schick aus... und ich hab auch erst gedacht, Du hättest Spitze angenäht. Toller Pullover.
    LG Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Es freut mich, dass Dir der Pulli gefällt :-)
      LG Carolin

      Löschen