Dienstag, 22. Juli 2014

Butterick 5708 Retro Kleid von 1953


Aus gepunkteten Baumwollstoff habe ich für ein Oldtimer-Festival dieses Retrokleid genäht.


Das Oberteil ist aus dem Stoff des Kleides gefüttert, 
damit die geknoteten Träger von beiden Seiten schön aussehen.
Den Rock habe ich nicht gefüttert, da sollte ein Petticoat drunter.


Der Schnitt des Kleides ist das Butterick Retro Schnittmuster von 1953,
B 5708.
Das Oberteil des Kleides kann auf verschiedene Art und Weise gebunden werden.
An meiner Schneiderpüppi sieht das Kleid auch gut aus, so gefällt es mir.
Allerdings nicht an mir :-(
Der gekräuselte Rock trägt unwahrscheinlich auf, auch schon ohne Petticoat.


Das sind die verschiedenen Varianten, wie das Kleid gebunden werden kann.
Mir gefiel am Besten die Variante A1 mit nach vorne gebundenen Trägern.
Allerdings schauen bei dieser Tragevariante und auch bei allen anderen Bindevarianten die BH-Träger unter dem Kleid hervor, was mir so gar nicht gefällt.
Da werde ich mir wohl noch was einfallen lassen müssen,
 denn so werde ich das Kleid, so schön wie es ist, nicht anziehen!
Damit geht es jetzt erst einmal zum 

Kommentare:

  1. wunderschön, ein richtiger Hingucker;) LG Adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Adelheid!
      Vielen Dank und liebe Grüße Carolin

      Löschen
  2. Das Schnittmuster habe ich auch und finde es wirklich schön, allerdings kann ich Deine Meckerei verstehen - hast Du es mal mit Petticoat versucht? Vielleicht wirkt es dann ja stimmiger?

    Zum BH habe ich leider auch keine Lösung - hatte mal gehört, dass es wohl so Klammern gibt um die Träger dann ans Kleid zu pinnen, aber wie praktisch das ist kann ich nicht sagen.

    Schade drum, ich hoffe es gibt noch eine Lösung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid ist toll, auf jeden Fall für schlanke Frauen. Ich fühle mich nicht wohl drin. Mit Petticoat ist es sogar noch schlimmer, da fühle ich mich wie eine Tonne :-( Eine Lösung für das Oberteil wäre wohl ein trägerloser BH. Ist aber auch nicht wirklich was für mich, da habe ich immer das Gefühl es rutscht :-) Aber an meiner Schneiderpüppi finde ich das Kleid einfach toll :-)
      LG Carolin

      Löschen
  3. kannst du den Rock nicht ein wenig "entschärfen" indem du ihn in Falten legst, anstatt zu kräuseln? oder nach oben hin etwas von der Stoffweite wegnehmen, wie ein Tellerrock.
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra!
      Bin schon dabei, ich habe das Kleid bereits wieder auseinander genommen. Den Rock will ich in breite Kellerfalten einlegen, ich hoffe dass das klappt :-)
      LG Carolin

      Löschen
  4. Och menno, Carolin, das Kleid ist sooo toll geworden ... schade, dass es dir nicht so steht bzw. passt, wie du es dir vorgestellt hast ... hoffentlich findest du noch eine Lösung, die es für dich tragbar macht ... O_O

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Helga!
      Inzwischen habe ich eine Lösung gefunden, die werde ich morgen beim Creadienstag
      zeigen :-)
      Bis dann! LG Carolin

      Löschen
  5. Das Kleid sieht wirklich super aus. Ich hoffe, du hast bei deinen Änderungen Erfolg und es gefällt dir dann schlussendlich auch an dir. Das wäre ja das wichtigste ;)

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela!
      Inzwischen habe ich es abgeändert und nun gefällt es mir!
      LG Carolin

      Löschen
  6. Wow, das Teilchen ist doch ein Traum! Ich liebe ja so altmodische Sachen und ich hoffe, Du findest noch eine Lösung!

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid ansich gefiel mir sogar sehr, nur es steht mir absolut nicht. Das wäre eher was für meine Tochter. Die hätte das Kleid aber lieber in rosa :-(
      LG Carolin

      Löschen
  7. Liebe Carolin, das Kleid ist sooo schön, du hast den Stoff dazu so gut gewählt. Es ist sehr schade, dass du dir darin nicht gefällst. Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie dann der "neue" Rockteil aussehen wird. Vielleicht probierst du es einmal mit durchsichtigen BH-Trägern, das fällt dann nicht so auf. glg Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gerti!
      Das Kleid habe ich geändert und auch schon getragen, zu den "Golden Oldies" da haben wir uns mit Andrea getroffen, war wirklich toll. Ich schicke Dir gleich mal ein paar Fotos :-)
      LG Carolin

      Löschen
  8. An der Puppe sieht das Kleid ganz entzückend aus.
    Das Rockteil in Falten zu legen ist eine gute Idee und für das BH-Problem gab es ja auch schon Lösungsvorschläge von den anderen-das wird.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!
      Eine Lösung habe ich für mich gefunden, die werde ich morgen beim Creadienstag zeigen :-) Bei Gelegenheit werde ich das Butterick Schnittmuster noch einmal für meine Tochter nähen und dann in rosa, so wie es ihr dann gefallen würde :-)
      LG Carolin

      Löschen
  9. Das Kleid ist ja so bezaubernd geworden! Schade dass es Dich nicht 100% überzeugt. Das ist eben das Problem mit diesen Modellen, die sehen als Musterzeichnungen richtig toll aus, weil die Damen alle so echt schmale Taillen haben, was für uns (heutige) Frauen oft nicht so zutrifft. Ausser Frau trägt ein Mieder oder so…

    Zum Problem mit den BH-Trägern: meine Mutter hatte früher auch Kleider genäht, und da gab es so weisse Bänder, die man innen auf der Schulternaht festgenäht hat, und die auf einer Seite einen kleinen Druckknopf hatten. Diese Bänder wurden nach dem Anziehen unter dem BH-Träger hindurchgeführt (auf der Schulter natürlich) und dann mittels Druckknopf wieder verschlossen. Ich hoffe das ist einigermassen klar… :-) Ansonsten kann man sich evtl. auch mit einer winzigen Sicherheitsnadel helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Tipps, die kann ich bestimmt demnächst mal ausprobieren. Das Kleid habe ich geändert, so dass es auch für etwas mehr "Frau" passend ist :-) Ich habe es auch schon getragen und mich darin sehr wohl gefühlt.
      Nach dem Originalschnitt werde ich dann demnächst mal ein Kleid für meine Tochter nähen, aber das hat Zeit. Erst einmal muss ich noch ein paar praktische Vintageteilchen für den Urlaubskoffer nähen :-)
      LG Carolin

      Löschen