Dienstag, 22. April 2014

Lace-Bluse im Stil von 1930


Da ich abends nicht vor der Glotze sitzen kann, ohne was in den Händen zu haben, 
habe ich vor einiger Zeit mit dieser Lace-Bluse angefangen.
Die Anleitung hierzu ist in dem Buch "Strick-Nostalgie" von Jennie Atkinson 
im OZ creativ Verlag erschienen.

 
Dies ist das Buch und ich stricke daraus die Lace-Bluse im Stil der 30er Jahre.
Die Bluse ist auch auf dem Titelbild abgebildet. 
Die Anleitung ist sehr genau, bis ins kleinste Detail beschrieben, 
so dass das Stricken echt Spaß macht.
Außerdem sind in dem Buch noch viele weitere sehr schöne Vintage-Modelle,
die ich am liebsten alle, so nach und nach, stricken möchte :-)
Mehr zu den anderen Modellen demnächst ...


Das Lacemuster ist einfach zu stricken und dennoch, so finde ich, sehr wirkungsvoll.
Dies wird das 2. Vorderteil, allerdings ist das der Stand der Dinge vor Ostern.
An den Feiertagen habe ich abends noch fleißig weiterstricken können,
so dass ich nun auch mit dem zweiten Vorderteil schon ziemlich weit bin.
Allerdings dauert das Ganze doch länger, als ich gedacht hatte, 
da das Muster mit 2 mm Nadeln gestrickt wird.

Das Rückenteil wird glatt gestrickt, so dass ich mir vorgenommen habe, 
dieses Teil dann auf meiner Singer Strickmaschine zu stricken.
Dünn genug ist das Garn ja und dann bin ich bedeutend schneller fertig 
und kann mit dem nächsten Teil anfangen :-)

Viele weitere kreative Ideen könnt ihr beim creadienstag sehen.

Kommentare:

  1. die wird aber hübsch - eine richtige fleißarbeit, bei den dünnen nadeln :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja!
      Vielen Dank! Das Stricken mit so dünnen Nadeln dauert zwar länger, aber da das Muster sich immer wiederholt, lässt es sich trotzdem sehr gut vor der Glotze stricken. Nur zu spannend darf der Film nicht sein, dann muss ich hinterher wieder ein Stück losribbeln, weil ich wegen fehlender Konzentration mich verstrickt habe. Das habe ich alles schon gehabt ;-)
      LG Carolin

      Löschen
  2. Wooow, das sieht aber richtig toll aus!!! Und Nadelstärke 2, alle Achtung!!!
    Bleibt denn auch noch Wolle für die passenden Handschuhe übrig?

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helga!
      Kennst Du das Buch? Oder hast Du geraten? Da ist tatsächlich eine Anleitung für passende Lace-Handschuhe dabei :-) Die werde ich mir wohl auch noch machen.
      Das Garn wird dann allerdings nicht reichen, da das Restknäule sind. Die sind von gehäkelten Küchengardinen übrig geblieben. Dann muss ich ein ähnliches Garn für die Handschuhe nachkaufen, so etwas in weiß kriegt man ja immer.
      LG Carolin

      Löschen
    2. Hallo Carolin,

      nein, das Buch kannte ich vorher noch nicht ... aber geraten habe ich auch auch nicht ... es ist einfach Hexerei ... ;o) ... nein, natürlich nicht, das nostalgische Fräulein trägt die Handschuhe auf dem Titelbild ... :o)))

      GLG
      Helga

      Löschen
    3. Ja, Du hast Recht, daran kann man es in diesem Fall erkennen. Das Buch ist nämlich wirklich sehr gut und das was darauf oder darin abgebildet ist, ist auch als Strickanleitung tatsächlich enthalten.
      Das ist leider nicht immer der Fall. In dem Buch "Vintage - Modeklassiker der 1920er bis 1970er Jahre" ist leider nicht so. Da sind jede Menge wunderschöner Modelle drin, aber zu den wenigsten ist auch die Anleitung dabei, für mich war das ein echter Fehlkauf :-(
      LG Carolin

      Löschen
  3. die Bluse ist wunderschön geworden, reizt mich zum nachstricken.
    Magst mir die Anleitung dazu geben bzw wo finde ich sie ?? Falls ich das Heft / Buch nicht mehr bekomme..
    liebste grüße Moni

    AntwortenLöschen
  4. die Bluse ist wunderschön geworden, reizt mich zum nachstricken.
    Magst mir die Anleitung dazu geben bzw wo finde ich sie ?? Falls ich das Heft / Buch nicht mehr bekomme..
    liebste grüße Moni

    AntwortenLöschen