Freitag, 10. Januar 2014

Mein Nostalgieherd


Ich habe einen neuen Küchenherd ;-)


Es ist der nostalgische Küchenherd aus der Sammler-Edition
"Dorfpuppenhaus".
Dieser Herd ziert jetzt das Eckregal meiner Einbauküche. 

In der ersten Ausgabe war dieser Küchenherd mit Messingkochtop und Deckel und einer kleinen Messingbratpfanne mit Holzgriff. 
Die Türen des Herds lassen sich öffnen und sind mit hübschen geprägten Blumenmotiven verziert. 
Die erste Ausgabe kostete nur 1,99 Euro. 
Da musste ich bei diesem süßen nostalgischen Küchenherd doch zuschlagen.


Dies ist das Heft, es enthält auch noch eine Schritt für Schritt Anleitung, 
wie man geraffte Vorhänge für das Puppenhaus fertigt.

In der nächsten Ausgabe gibt es eine Porzellanbadewanne mit dekorativen goldfarbenen Füßen 
und ein wenig Zubehör fürs Badezimmer, wie Handtücher und Badesalz :-)
Diese Badewanne werde ich mir auch noch zulegen, 
aber Sammeln werde ich die kompletten Ausgaben nicht, 
da ich erstens für so ein großes Puppenhaus gar keinen Platz habe 
und außerdem die weiteren Ausgaben 8,99 Euro kosten werden. 
Die einzelnen Einrichtungsteile haben mit Sicherheit ihren Wert, 
da die Einrichtungsgegenstände sehr detailgetreu gestaltet sind.
 Im Zeitschriftenhandel sagte man mir, dass es vom Puppenhaus insgesamt 
100 Ausgaben geben wird, und das ist mir dann doch definitv zu viel.

Kommentare:

  1. Dein nostalgischer Küchenherd sieht klasse aus...ich habe ihn schon immer in der TV-Werbung beliebäugelt...willst du dir ein Puppenhäuschen erstellen...oder so als Deko in der Küche?

    (◔‿◔) Liebe Grüße Klaudia (◔‿◔)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Puppenhaus ist toll aber ziemlich groß, da habe ich keinen Platz für. Der Herd steht im Küchenregal und passt dort prima hin. LG Carolin

      Löschen
  2. ach wie süß, hab auch schon die werbung dazu im tv verfolgt.
    ich würde mir auch nur einige nippes zulegen.
    der herd hat schon mal einen hübschen platz.
    liebe grüße christine

    AntwortenLöschen