Dienstag, 14. Januar 2014

Mein erster Quilt

Seit ich den wunderschönen Quilt von Kerstin gesehen habe,
 habe ich den Enschluß gefasst, 
das muss ich auch machen. 
Also habe ich mir in der vergangenen Woche die erste Ausgabe der Sammeledition 
"Patchwork leicht gemacht" gekauft. 
Diese gab es zum Startpreis von 1,00 Euro im Zeitschriftenhandel und beinhaltet was man zum Starten benötigt. 
Drei kleine Stoffläppchen (die benötige ich eigentlich nicht, da ich über Berge von Stoffresten verfüge), Nähnadeln und Nähgarn.


Jetzt hatte ich also eigentlich alles, was ich zum Anfang brauchte und konnte mich dennoch nicht aufraffen, etwas anzufangen. Die abgebildete Decke ist zwar sehr schön, aber eigentlich nicht das, was ich wollte, dann habe ich hin und her überlegt,
doch vielleicht erst einmal mit einem Kissen zu starten, oder vielleicht ein Täschchen....

Aber heute weiß ich endlich was ich will, ich habe gerade eben den Blog von
entdeckt und mir überlegt ich mache mit und mache einen 365 Tage Quilt.
Die Idee finde ich sehr gut, da ich meistens nicht viel Zeit habe, aber über das Jahr verteilt doch genügend Zeit finden werde um einen Quilt herzustellen. 
Natürlich vorausgesetzt ich bekomme das hin. 
Ich bin begeisterte Hobbyschneiderin und nähe sehr sehr viel, 
habe aber mit Patchwork und Quilten überhaupt noch keine Erfahrung. 
Ich bin also blutiger Anfänger. 
Aber ich denke die anderen Blogger, die ebenfalls an dem Jahresquilt teilnehmen, 
werden mich genügend inspirieren, dass ich das auch hinkriegen werde.

Ich habe meine Restekiste durchstöbert und mich dazu entschieden,
meinen Quilt in verschiedenen Blautönen zu gestalten. 


Das sind schon mal einige der Stoffe, die ich in die engere Wahl genommen habe :-)
Wie mein Quilt letztendlich aussehen wird, weiß ich auch noch nicht.
Da muss ich mich selbst überraschen lassen :-)

Vielleicht finde ich ja auch beim
noch Anregungen, denn dort sind bestimmt noch weitere Blogger die quilten.

Kommentare:

  1. die Stoffauswahl finde ich schon schön ... da bin ich ja gespannt was draus wird!
    Viel Glück beim Quilten.
    lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glück kann ich gut gebrauchen, da es an Erfahrung fehlt :-)
      LG Carolin

      Löschen
  2. Die Stoffe sind schön, aber hoffentlich alles undehnbares Zeug? Ich habe letztens für einen Restequilt auch Jersey und Strick verwendet (war ja nur für die Katze) und das war GRAUENHAFT zum Verarbeiten. Aber da es nur für die Katze war, habe ich es dann so hässlich wie es wurde, gelassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis, aber es sind alles Baumwollstoffe. Vielleicht ist bei dem einen oder anderen noch ein wenig Polyester mit drin, so genau weiß ich das nicht mehr. Aber es sind überwiegend Reste von Blusen und Kleidern, vielleicht besteht ein Unterschied in der Dicke der Stoffe, aber ich hoffe, dass dies nicht so sehr auffallen wird. Zumal ich noch gar nicht weiß, in welcher Art und Weise ich die Quadrate dann zusammennähen werde.
      LG Carolin

      Löschen
  3. du hast dich für die schöne farbe blau entschieden, die verschieden töne ergeben mit sicherheit einen tollen quilt. das schaffst du, ich werde es aufmerksam beobachten. guck mal hier
    http://pechundschwefel-naehliebe.blogspot.de/2013/01/tutorial-patchworkdecke-teil-3-vom.html
    ich wünsche dir viel viel freude dabei
    herzlichst christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Christine! Da habe ich gerade schon nachgesehen. Ich habe im Moment nur den Quilt im Kopf, bin schon ganz gespannt, wie der mal aussehen wird.
      LG Carolin

      Löschen
  4. Schöne Stöffchen hast Du zusammengestellt. Da bin ich mal gespannt, wie er aussehen wird und oute mich gleichzeitig als ebenso blutige Anfängerin wie Du! Nun sind wir schon mindestens zu Zweit :-)). Ich habe heute meine restlichen Quadrate zugeschnitten und werde in den nächsten Tagen die erste Reihe zusammennähen. Ich finde das Quilt-Projekt auch total klasse. Bisher hatte mich nicht an eine Quiltdecke getraut, aber jetzt.
    Liebe Grüße
    und hab viel Spaß dabei!
    Inge

    AntwortenLöschen
  5. Zum Zuschneiden bin ich noch gar nicht gekommen und bin mir schon wieder unsicher, ob die Farbwahl die richtige ist, oder ob ich doch besser weißgrundige Stoffe nehme. Weil die verschiedenen Blautöne zum Teil nicht so wirklich gut zusammen passen, der eine oder andere geht da schon ins türkis. Ich werde mir am Kiosk mal ein paar Patchwork Zeitschriften noch zulegen, vielleicht weiß ich dann besser, wie ich es machen werde. Ist schon blöd, wenn man so gar keine Ahnung hat. Du scheinst ja bedeutend entschlossener zu sein als ich. Da werde ich doch erst einmal nachsehen, was Du zu dem Thema gepostet hast. Ich wünsche Dir viel Erfolg!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Tipp für die "richtige" Stoffauswahl: Den Stoff fotografieren, die Bilder anschließend verkleinern (75x75 Pixel) und dann mit dem PC in einer Tabelle zu einem Muster zusammenstellen. So hab ich es gemacht. Dann sieht man schon, welcher Stoff bzw. welche Farbe zusammenpasst oder auch nicht. Außerdem machts einen Riesenspaß, sich Muster auszudenken.
      LG
      Inge

      Löschen
    2. Das ist eine sehr gute Idee, vielen Dank für den Tipp. Aber komplizierte Muster wollte ich beim ersten Quilt eigentlich nicht. Erst einmal klein anfangen :-) beim zweiten kann ich mich ja dann steigern und mich an so schöne Muster ran wagen.
      LG Carolin

      Löschen
  6. Hallo Carolin,
    Die Idee, den Quilt als eine Jahresabeit anzulegen finde ich sehr interessant. Jeden Tag ein Quadrat ist ja überschaubar. (Für mich wäre das leider nichts, da meine Nähmaschine leider nicht immer aufgebaut ist, sondern ich sie zum Nähen ins Wohnzimmer stelle.) Werde dein Tun gespannt verfolgen und hoffe du hältst uns auf dem Laufenden.
    Hast du schon mal Bilder zum Thema ergooglet? Vielleicht ist ja da einiges dabei was sich inspiriert.

    Wünsche dir ganz viel Freude an deiner Arbeit.

    Herzliche Grüße
    Uschi, die Quilts toll findet, aber auch noch nie einen gemacht hat und die Farben blau und türkis auch liebt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi!
      Ja, das ist schade, dass es für Dich so umständlich ist zu nähen. Meine Maschine ist ständig in der Waschküche aufgebaut. Das ist ganz praktisch, da ich dort auch das Bügelbrett habe und Nähen und Bügeln gehört ja irgendwie zusammen. Da kann ich schnell mal ein paar Ecken nähen. Ich weiß nur noch nicht ob ich doch die Blautöne oder eher weißgrundig mache oder doch vielleicht beides? Bin irgendwie noch unschlüssig, nur eins steht fest einfach muss es sein, da ich ja Anfänger bin.
      Also keine komplizierten Muster. Ich werde auf jeden Fall berichten.
      LG Carolin

      Löschen