Dienstag, 1. Oktober 2013

Pflaumenblechkuchen mit Quarkguss




Für den Hefeteig:
375 g Mehl, 1 P. Hefe, 50 g Zucker,1 P. Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 200 ml lauwarme Milch, 
50 g zerlassene abgekühlte Butter

Für den Belag:
Zwetschken oder Pflaumen

Für den Quarkguss:
100 g Butter, 150 g Zucker, 2 Eier, 500 g Magerquark, 1 P. Puddingpulver Vanille, 125 ml Milch

Die Zutaten für den Hefeteig miteinander verrühren, gut verkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Für den Belag Pflaumen waschen und gut abtropfen lassen, entsteinen und halbieren. Den gegangenen Teig auf der Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Pflaumen dachziegelartig auf den Teig legen.

Für den Quarkguss Butter geschmeidig rühren und nach und nach Zucker, Eier und Quark unterrühren. Puddingpulver mit Milch anrühren und unter die Quarkmasse rühren. Den Guss über den Pflaumen verteilen. Den Kuchen im auf 200 ° C vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.



Die Tischdecke auf dem Bild ist gestickt nach dem Stickmuster Design 78533 
aus dem Rico Heft Nr. 110 Schmetterlingszauber

Kommentare:

  1. Boah, das liest sich auch schon wieder so lecker! Danke...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch sehr lecker. Ich hatte Glück, meine Freundin hatte so eine große Pflaumenernte, dass sie mir eimerweise davon abgegeben hat. Heute gab es Pflaumenpfannkuchen und morgen backe ich wieder einen Pflaumenkuchen, natürlich nach einem anderen Rezept :-)
    Dann muss ich bestimmt bald meine Kleidung eine Nummer größer nähen :-(
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich immer total auf die Pflaumenernte, denn ich lieeeebe Pflaumenkuchen!!!
    Liebe C.....,
    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog! Ich war überrascht und sehr erfreut, gleich zwei "alte Bekannte" auf meinem Blog wiederzusehen. Schön, dass Ihr jetzt auch mit Blog seid!
    Leider schaffe ich es aus zeitlichen Gründen nicht so richtig, regelmässiger in der Burda-Galerie vorbeizuschauen. Daher entgeht mir vieles. Aber um so schöner, dass ich Dir nun per Blog folgen kann.
    Ich freue mich auf mehr!!!

    Ganz herzliche Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine! Der Eimer ist immer noch halb voll, d. h. ich werde heute wieder Pflaumenkuchen backen müssen. Die Rezepte werde ich dann auch in den nächsten Tagen hochladen.
      Deinen Blog habe ich gestern erst entdeckt, gefällt mir sehr gut.Bin schon sehr gespannt auf Deine Herbst Kollektion.
      LG Carolin

      Löschen