Dienstag, 15. Oktober 2013

Marlene-Hose





Das Schnittmuster zu der Hose ist aus dem Buch "Vintage Modeklassiker der 1920er bis 1970er Jahre. Dieses Buch habe ich mir kürzlich in der Buchhandlung gekauft. Ich habe das Buch nur kurz durchgeblättert, es sind sehr schöne Fotos drin, die mich dazu verleitet hatten das Buch zu kaufen. Nur leider sind weder die Schnittmuster von den Modellen auf den Fotos im Buch noch von den Fotos auf dem Buchtitel enthalten. Auf der Schnittmuster CD sind 15 simple Schnittmuster, also eigentlich nicht dass, was ich beim Durchblättern den Eindruck hatte, zu bekommen.

Dennoch ist das Buch sehr schön, besonders auch für Anfänger geeignet, da es sich um sehr einfache Grundschnitte handelt. Die Schnitte sind auf einer  CD abgespeichert, so dass man sie nur noch ausdrucken muss.


Die ausgedruckten Blätter sind übersichtlich nummeriert und müssen dann zusammengelegt und anschließend, ausgeschnitten und zusammengeklebt werden, ähnlich wie bei den Burda Downloadschnitten. 


In meinem Fall, war die Hose auf 40 Blättern.


Das Schnittmuster habe ich dann auf den Stoff gesteckt und mit dem Doppelkopierrad von Prym habe ich mir die Nahtzugabe (Schnittlinie) markiert. Wenn man möchte, kann man mit dem Doppelkopierrad auch mit dem gezahnten Rädchen und untergelegten Kopierpapier, die Nahtlinie markieren. Da man mit dem Doppelkopierrad beide Linien gleichzeitig markieren kann.



Das Doppelkopierrad von Prym gibt es hier:

 ssPageName=STRK:MESE:IT


Da die Hose sehr schlicht ist und nicht einmal Taschen zum Schnitt gehören, habe ich für vorne mir 2 große eckige Taschen angefertigt, den Tascheneingriff habe ich mit silbergrauen Zierstich umgenäht, da in dem Stoff feine hell graue Nadelstreifen sind.


Mit diesem Zierstich (Bögen mit kleinen Schleifchen) habe ich dann auch die Tasche auf das Hosenbein aufgenäht.



Hinten habe ich 2 große eckige Hosentaschen aufgenäht, die ich zuvor mit meiner Brother innovis 955 mit einer selbst gestalteten Stickdatei bestickt habe. Die Stickdatei ist ein Zylinder mit der Silouette von Marlene Dietrich. Die Silouette ist leider sehr schwer zu erkennen. Aber es musste ein Marlene Dietrich Motiv sein, da es ja schließlich eine Marlene-Hose ist.
Der Zylinder ist pfeilartig ausgestickt.


 Die Hose hat eine gigantische Saumweite von 80 cm.

Kommentare:

  1. Ach, was siehst Du süß aus mit dem verschmitzten Lächeln auf den Lippen :)

    Die Hose sieht gut aus - besonders mit den Taschen - aber wirklich etwas arg weit, oder? Das mit dem Buch finde ich ja schon fast Betrug. Schade, dass da der erste Eindruck so täuscht [hatte das Buch auch mal in der Hand und werde es jetzt ganz sicher nicht mehr kaufen!]

    Und ganz, ganz besonders gefällt mir das Haarnetz - sieht super aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hosenbeine sind für meinen Geschmack viel zu weit. Das werde ich wohl noch einmal abändern müssen. Das Buch ist empfehlenswert für Anfänger, die noch keine Schnittmuster besitzen, da hat man dann ein paar schlichte Grundschnitte, für den Start ganz gut. Ich bin jedoch eher auf der Suche nach etwas ausgefalleneren Vintage-Schnitten. LG Carolin

      Löschen