Mittwoch, 28. September 2016

Gertie Hirsch Hose mit Tiger




Aus dem Rest meiner langen Hose, die ich Euch hier 
bereits gezeigt habe, habe ich nun noch eine 7/8 Hose genäht.
 Beide Hosen habe ich nach dem Schnittmuster aus dem Buch 
"Gertie sews vintage casual" genäht.
Vor dem Verarbeiten hatte ich den Stoff gewaschen, 
dabei hat der Print sehr stark an Farbe verloren und der Stoff ist sehr fleckig geworden. 
Deshalb hatte ich bei der langen Hose den Print nach innen genommen,
so dass ich die schöne, allerdings uni Seite außen hatte.
Dies war allerdings keine sehr gute Idee,
da die Reste des Prints sich auf der Haut sehr kratzig anfühlen,
deshalb ziehe ich die lange Hose auch nur äußerst ungerne an. 
Bei dieser habe ich nun den Print nach außen genommen
und in der Hose fühle ich mich nun sehr wohl.
Bestickt habe ich die hinteren Hosentaschen mit meiner Stickmaschine
mit einem Tigerkopf. Die Stickdatei ist von knit-and-fun.

Wenn man die beiden Fotos vergleicht, 
kann man sehen, dass auf der Hose selbst kaum noch etwas vom Print erkennbar ist.
Auf der Hosentasche allerdings kommt noch richtig gut der Print zur Geltung.
Aber ich denke, dass das nach jeder Wäsche weniger werden wird, 
bis von dem Print irgendwann gar nichts mehr sichtbar ist. 

Da es morgens recht kühl ist, 
habe ich zur 7/8 Hose meinen Bette Sweater angezogen.  
Diesen Sweater habe ich bereits vor ein oder zwei Jahren gestrickt.
Die Anleitung dazu ist im Buch "Knit-Vintage" von Madeline Weston & Rita Taylor.
Aber den Pullover kennt Ihr ja bereits, da ich den sehr gerne trage.
Und nun schaue ich mir die selbst gemachten Outfits der
anderen Teilnehmer beim
an. 
Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Tag!

Montag, 26. September 2016

Wintermantel Sewalong: Inspiration


Natürlich möchte ich auch in diesem Jahr wieder beim Wintermantel-Sew Along mitmachen.
Allerdings habe ich im Moment überhaupt noch keine Ahnung, 
was ich nähen werde.
Ich habe sehr viele wunderschöne alte Mantelschnittmuster,
die ich am liebsten alle nähen würde, 
da fällt die Entscheidung schon sehr schwer.
Deshalb habe ich mir gedacht, 
es wäre sinnvoll, einen Stoff zu verarbeiten, 
den ich noch vorrätig habe.


Da käme dann allerdings nur dieser Wollstoff in Frage.
Es ist allerdings ein Reststück, so dass es für einen Mantel nicht reichen würde.
Deshalb überlege ich nun eine Winterjacke daraus zu nähen.
Vielleicht nach dem obigen Vogue Schnittmuster 2934.
Nach diesem Schnitt habe ich bereits im letzten Jahr eine Winterjacke genäht.


 Oder dieses Schnittmuster gefällt mir auch ganz gut,
da würde ich dann Modell B draus nähen. 
Dafür müsste der Stoff noch ganz knapp reichen.
Was meint Ihr?
Oder bestelle ich doch noch einen Stoff und nähe einen Mantel?
Jetzt schaue ich mir erst einmal die Beiträge der anderen 
Wintermantel Sew Along Teilnehmer an.
Vielleicht finde ich dort ja Inspirationen, die mir bei meiner Entscheidung helfen.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Mittwoch, 21. September 2016

Jumper von 1937 aus "A Stitch in time"




Heute zeige ich Euch Tragefotos von meinem 1937 er Jumper.
Diesen Jumper habe ich aus Catania fine von Schachenmayr nach Anleitung aus 
"A stitch in time" von Susan Crawford gestrickt.
Fotos vom Pulli habe ich Euch hier
bereits gezeigt.

Today I show you fotos of my 1937th jumper.
I have knitted this jumper with "Catania fine by Schachenmayr"
with the pattern from "A stitch in time" by Susan Crawford.
Fotos of this jumper I have shown you here.

  
Den Rock habe ich bereits vor einigen Jahren aus einem Leinenstoff genäht, 
daher die für Leinen typischen Knitter.
Könnt Ihr erraten, welches Schnittmuster das ist?
Ihr denkt sicher, das ist wieder ein Gertie Hirsch Schnitt?
Falsch, diesmal nicht :-)  
Diesen Rock habe ich nach einem Schnittmuster aus einem alten Burda-Heft genäht.
Welche Ausgabe das war, kann ich heute leider nicht mehr sagen. 
So und nun geht's auf zum memademittwoch.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag! 
 
The skirt I have made several years ago from a linen fabric.
Can you guess what pattern it is?
Perhaps you think this is another Gertie Hirsch pencilskirt, again?
No, it isn't. This skirt is made by a sewing pattern from an old Burda magazine.
What issue, I unfortunately can't say. 
Linked to memademittwoch. 
Have a nice day! 

Mittwoch, 14. September 2016

Vogue Bluse V9014



Diese Bluse habe ich nach dem Vogue Schnittmuster V9014 genäht.
Der Flamingo-Stoff ist von Stoffe.de.


Dies ist das Schnittmuster. Ich habe Modell B genäht.


Die Bluse ist hinten geknöpft.
Allerdings habe ich den Stoff so zugeschnitten, 
dass die Knopfleiste hinten gerade ist
 und nicht wie auf der Skizze zu sehen, nach unten hin abgeschrägt. 
Der Schnitt ist sehr einfach zu nähen.


Den Rock habe ich vor einigen Jahren nach dem Schnittmuster 
aus dem ersten Gertie Hirsch Buch "Gertie's new book for better sewing" genäht. 
Der Stoff war von Karstadt und ist aus Baumwolle mit etwas Elastan.
Das Vorderteil des Rockes habe ich mit der Sticki mit Schmetterlingen bestickt. 

Und  jetzt geht's zum 
und anschließend in den Garten, das schöne Wetter genießen.
Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Tag!



Dienstag, 13. September 2016

Pulli von 1946 aus "A Stitch in Time"


Dieser Pulli ist am Wochenende fertig geworden.
Gestrickt habe ich ihn aus apfelgrüner Kara von Austermann.
Die Anleitung ist aus "A Stitch in time" von Susan Crawford.


Der Pulli gefiel mir auf Anhieb so gut, dass ich ihn auch in diesem Farbton stricken musste. 


 Da ich genügend von der Kara hatte, habe ich mich entschieden lange Ärmel zu stricken.
Die Original-Anleitung zu diesem Pulli ist 1946 in "Woman's Weekly" erschienen.
Beide Fotos sind aus "A Stitch in time".
Es ist eine englische Anleitung, diese ist jedoch so gut erklärt,
dass es sehr einfach war den Pulli zu stricken.
Dieses hübsche Muster wirkt aufwendig und ist sehr wirkungsvoll
aber auch sehr einfach zu stricken.
Der Pulli ist jetzt schon einer meiner Lieblingspullis.
Tragefotos wird es allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt geben,
im Moment ist es zum Glück zu warm für langärmlige Pullover :-)

Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Dienstag 
und schau mal schnell beim
creadienstag
vorbei.

Montag, 12. September 2016

Herbstjacken-knit-along

Sylvia von Frauenoberbekleidung und Luise von die Luise 
 haben zu einem Herbstjacken-Knit-Along eingeladen.
Die Idee finde ich total super,
 zumal ich gerade mein letztes Strickwerk beendet habe und mit etwas Neuem starten will. 
Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie meine Herbststrickjacke aussehen sollte.
Ich habe mir ein paar graue Stoffe für Hosen gekauft, 
da würde eine gräuliche Herbststrickjacke super zu aussehen.


Von der melierten Pantino Color von Schoeller + Stahl habe ich noch eine Menge, 
die wird auf jeden Fall für eine Strickjacke reichen.
Die Wolle habe ich schon vor mehreren Jahren gekauft.
Sie besteht zu 60 % aus Baumwolle  und 40 % Polyacryl
 und wird mit Nadeln 4 bis 5 mm gestrickt.


 Diese Strickjacke hatte ich ursprünglich aus der Pantino geplant zu stricken.
Die Strickjacke heißt "Wallis", ist aus den späten 30er Jahren
und die Anleitung befindet sich in dem Buch "Knit Vintage" 
von Madeline Weston & Rita Taylor. 
Von den Modellen aus diesem Buch habe ich bereits einen Großteil gestrickt.
Das Buch enthält sehr viele wunderschöne Modelle, 
die trotz der englischen Anleitungen sehr gut nachzustricken sind. 

Eine Maschenprobe habe ich auch bereits angefertigt.
Allerdings finde ich nun das Garn hierfür viel zu dick.
Diese Jacke würde aus der Pantino nie so schön kräuselig fallen, wie auf dem Bild.
Das würde gar nicht schön aussehen, also musste ich mir was anderes einfallen lassen.
Ich habe stapelweise alte Zeitschriften und Bücher durchgeblättert, 
aber nicht wirklich was gefunden, was mir aus dieser Wolle gefallen würde.
Durch den Farbverlauf würde eine Strickjacke mit Muster nicht gut aussehen.
Ansonsten hätte ich auch eine gräuliche Trachtenstrickjacke 
mit verschiedenen Zopfmustern sehr schön gefunden.


Jetzt habe ich mich für "Brier", so heißt dieser klassische Blazer, entschieden.
Die Anleitung ist aus dem Buch "Vintage stricken" von Kim Hargreaves.
Die Maschenprobe stimmt zu 100 % mit der Anleitung überein,
so dass ich mal überhaupt nichts umrechnen muss.
Und jetzt schaue ich mir die Strickvorhaben der anderen Teilnehmer beim

Mittwoch, 7. September 2016

Sommertag in Pastelltönen


In den letzten Wochen hatte ich leider keine Zeit zum Nähen.
Daher zeige ich heute Sachen, die ich bereits vor Jahren genäht habe
und in die ich zum Glück noch hineinpasse.
 

Diese Bluse habe ich Euch hier am 20. Juli bereits gezeigt.
Das Schnittmuster ist von Gertie Hirsch, Butterick B 5895.


Den Rock habe ich bereits 2013 genäht.
Es war einer der ersten Bleistiftröcke, die ich nach dem Schnittmuster 
aus dem ersten Gertie Hirsch Buch, "Gertie's new book for better sewing" genäht habe. 
Diesen Rock habe ich schon häufig getragen, immer wieder mit anderen Blusen kombiniert
und ich ziehe ihn immer noch sehr gerne an.
Besonders wenn das Wetter so schön ist, wie in den letzten Tagen,
dann trage ich sehr gerne Pastelltöne.
Die Zeit für dunkle Farben kommt schneller als man denkt.
Und nun auf zum esten memademittwoch 
nach den Sommerferien.

Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Tag!